Aktivitäten

Außer den Veranstaltungen, die der Kommunalverein unter dem Namen
„Kulturkate Molfsee“ anbietet, gibt es noch einige andere Aktivitäten,
die Sie mit uns erleben können.

Samstag, 21. September 2024      Exkursion nach Sonderburg
Kostenfreie Exkursion mit Führung durch das Deutsche Museum Nordschleswig
Sonderburg – Die Geschichte der Nordschleswiger

Eigene Anreise, Beginn: 10:30 Uhr
Deutsches Museum Nordschleswig, Rønhaveplads 12, 6400 Sønderborg, DK
Parken: großer kostenfreier Parkplatz gegenüber vom Museum ohne Zeitbegrenzung.

Deutsches Museum in Sonderburg © Deutsches Museum Nordschleswig

„Das Deutsche Archiv Nordschleswig ist ein Archiv für Archiv- und Sammelgut über die deutsche Minderheit und das deutsch-dänische Grenzland. Es ist ein Speicher der Geschichte der deutschen Minderheit in Nordschleswig und der eng mit ihr verwobenen Geschichte des deutsch-dänischen Grenzlandes. Die Bestände des Archivs dokumentieren mehr als 100 Jahre Minderheits- und Grenzlandgeschichte.“ (Quelle: Deutsches Museum Nordschleswig)
Nach 28 Jahren im Haus Nordschleswig in Apenrade ist das Archiv 2020 in neue Räumlichkeiten im Deutschen Museum Nordschleswig in Sonderburg gezogen. Archivleiterin Dr. Nina Jebsen gibt uns einen Einblick in das neue Archiv der Nordschleswiger und in die Digitalplattform Arkibas.
Nach einer Mittagspause in „Torve Hallen“ mit Blick aufs Wasser, bekommen wir eine Führung durch das Deutsche Museum Nordschleswig. Auch die Dauerausstellung wurde 2020 nach einjähriger Umbauphase neu eröffnet. „Ob man sich als Teil der deutschen Minderheit definiert, ist eine bewusste persönliche Entscheidung, die Teil der eigenen Identitätsfindung ist. (…) Deswegen war es in der Konzeption der neuen Dauerausstellung ein logischer Schritt, Identität als roten Faden für die Ausstellung herzunehmen.“ (Quelle: Deutsches Museum Nordschleswig)

Programmablauf
10:30 Uhr          Vortrag zum Archiv der Nordschleswiger und zur Digitalplattform Arkibas durch Archivleiterin Dr. Nina Jebsen, Infos: https://deutsches-museum.dk/deutsch/archiv/
11:45 Uhr          Mittagspause, gemeinsames Mittagessen im „Torve Hallen“ (Speisen und Getränke auf eigene Kosten) Zur Speisekarte
13:15 Uhr          Führung durch das Deutsche Museum Nordschleswig
Anschließend kann die Ausstellung bis zur Schließung um 16 Uhr in Eigenregie erkundet werden.

Anmeldung
Bitte bis zum 9. September 2024 
mit folgendem Anmeldebogen per mail, b.skala@heimatbund.de, per Fax an 0431-9838423 oder per Post an den Heimatbund SH, Hamburger Landstraße 101, 24113 Molfsee: Anmeldebogen herunterladen

Samstag, den 2. März 2024
Meldorf – Kulturhauptstadt Dithmarschens – kostenfreie Exkursion mit Führung durch das Dithmarscher Landesmuseum und den Dom

Sankt-Johannis-Kirche in Meldorf © NDR Foto: Christine Raczka

Nach knapp 3-jähriger Umbauphase hat das Dithmarscher Landesmuseum in Meldorf am 30. September 2023 wieder seine Türen geöffnet. Neben der energetischen Sanierung des Gebäudekomplexes stand auch die Neugestaltung der Dauerausstellung unter anderem mit digitalen Medien auf dem Plan. Museumsleiter Alexander Eggert nahm uns mit auf eine spannende Zeitreise durch zwölfhundert Jahre Dithmarscher Geschichte und Lebensweise. Bei einem Mittagssnack im Domcafé konnten wir unseren nächsten Programmpunkt schon von außen bestaunen. Der „St. Johannes-Kirche, im Volksmund „Dom der Dithmarscher“ genannt, verdankt die Stadt Meldorf ihre besondere Prägung als „Domstadt im Herzen Dithmarschens“. Der Meldorfer Dom gehört zu den bedeutendsten mittelalterlichen Kirchenbauten an der Westküste. Er ist zwischen 1250 und 1300 erbaut worden als dreischiffige Basilika mit einem dreijochigen Querhaus und einem plattgeschlossenen Chor.“

Samstag, den 18. 11 2023          
Exkursion nach Bredstedt und Bordelum – eine Reise durch die Geschichte Nordfrieslands (auf Einladung des Heimatbundes Schleswig-Holstein)

Am Vormittag waren wir zu Besuch im Nordfriisk Instituut in Bredstedt. Vor der Führung durch die Ausstellung hielt Dr. Claas Riecken einen interessanten Vortrag über die Entstehungsgeschichte des Instituts, das die friesische Minderheit unterstützt und die friesische Sprache wiederbeleben möchte. Dabei zeigte er uns ein besonders wertvolles Exponat aus dem Archiv: das Rantzelberger Gästebuch, das zwischen 1834 und 1888 in zwei Wirthäusern am Ochsenweg auslag und eine Vielzahl von Eintragungen Durchreisender enthält, vor allem von Lehramtsseminaristen aus Tondern.

Nach einem stärkenden Mittagessen ging es weiter Richtung Bordelum. Dort, auf dem Stollberg, befindet sich das eisenzeitliche Kulissendorf. Alt und Jung können dort in die Zeit um 400 n. Chr. eintauchen und erfahren, wie die Menschen lebten und wie Eisen gewonnen und geschmiedet wurde. Der Verein „Natur und Kultur im Mittleren Nordfriesland e.V.“ initiiert und fördert Projekte und Veranstaltungen im Natur- und Kulturerlebnisraum rund um den Stollberg und gab uns vor Ort eine kleine Einführung ins Thema.

Donnerstag, 09.11.2023: nächster Stammtisch im Restaurant „Catharinenberg“

Der Kommunalverein Molfsee hat sich vorgenommen, mit seinen Angeboten und Aktivitäten Molfsee noch lebenswerter und bunter zu machen. Wer Lust hat, mit seinen Ideen, Impulsen und Anregungen den Verein zu unterstützen oder wer einfach nur ein paar nette Gespräche führen will, ist herzlich willkommen, zu den Stammtischen zu kommen.
Diese finden in der Regel am 2. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im Catharinenberg statt.

Donnerstag, 12.10.2023:       Führung durch die Ausstellung „Heimaten“

Foto: Joachim Domdey

Die neue Ausstellung im Freilichtmuseum befasst sich mit dem Konstrukt „Heimat“.  
In Kooperation mit dem Freilichtmuseum hatte der Kommunalverein seine Mitglieder eingeladen, am 12.10.23 an einer kostenlosen 90-minütigen Führung durch diese interessante Ausstellung teilzunehmen. Wie angekündigt standen am Ende der Veran-
staltung mehr Fragen als Antworten im Raum, so dass ein reger Gedankenaustausch
aus Ansichten und Erfahrungen entstand.

16.9.2023 Molfseer Apfeltag

Foto: Joachim Domdey

Der Natur- und Umweltschutzverein Molfsee e.V. hatte auf die Streuobstwiese in Molfsee eingeladen und ein buntes Programm aus Vorträgen und Aktivitäten zusammengestellt. Der Kommunalverein unterstützte diese Veranstaltung mit einem Angebot für KInder. Nadja Henningsen leitete die Jüngsten an, Postkarten mit Apfeldruck zu gestalten. So konnten die Besucher*innen am Abend neben einem Beutel selbstgepflückter Äpfel auch selbstgemachte kunstvolle Erinnerungskarten nach Hause tragen.

9.9.2023 Kaffeetafel und Boule auf dem Dorfanger Molfsee-Dorf

Foto: Astrid Hein

Im Rahmen des Flohmarkts der Vielfalt war der Kommunalverein Molfsee am Samstag, den 9.9.23 von 14 bis 17 Uhr auf dem Dorfanger Molfsee mit einer Kaffeetafel vertreten und hatte motivierte Bürger*innen zum Boule-Spielen eingeladen. Lasst uns diesen schönen Platz wieder häufiger nutzen!

Mittwoch, 30.08.2023:          Führung „Sanierung im Museum – was, wie, wozu?“

Foto: Joachim Domdey

Im Freilichtmuseum werden bis Ende 2025 umfangreiche Sanierungen und Restaurierungen an 28 historischen Gebäuden vorgenommen. In Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum hatte der Kommunalverein seinen Mitgliedern eine kostenlose 90-minütige Führung angeboten, in der die Direktorin des Museums, Frau Dr. Kerstin Pöhls, Details und Hintergründe erläuterte.

Wir suchen den Kontakt und Gespräche mit den BürgerInnen aus Molfsee, um neue Anregungen für unsere Arbeit zu gewinnen. Deshalb stellten wir uns in allen drei Ortsteilen der Gemeinde mit einem Infostand vor:

  • Dienstag, 7. März 2023 ab 15 Uhr Molfsee-Dorf
    vor der Bäckerei Leefen,
    Hamburger Chaussee 15
  • Dienstag, 4. April 2023 ab 15 Uhr Rammsee
    vor der Bäckerei Günther,
    Am Museum 1a
  • Dienstag, 6. Juni 2023 ab 15 Uhr Schulensee
    vor dem Restaurant Kreiselmaiers, Eschenbrook 2

31. Mai 2023:
Naturkundlicher Spaziergang Molfsee
Beginn: 18.00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz am Freilichtmuseum
(in Zusammenarbeit mit dem Natur- und Umweltschutzverein Molfsee e.V.)

Foto: Joachim Domdey


Rundwanderung durch den Wald am Bunkerberg zum Eidertal bis zur Kolberg-Siedlung und zurück mit Blick über den Rammsee und die Rammseer Wiesen.

13. Mai 2023:
Exkursion entlang der Chaussee Altona-Kiel, von Kiel bis Bad Bramstedt
Start 10 Uhr ab Kiel-Rondeel mit Privat-Fahrzeug
(Einladung vom Schleswig-Holsteinischen Heimatbund)

Foto: Heimatbund SH


Ulrich Matthée gab einen Einblick in die Geschichte der Chaussee Altona-Kiel von 1832 und ließ uns an Meilensteinen, Einnehmerhäusern, Utspannen, Brücken und Schmieden halten. Mit Privatwagen wurden 19 Stationen bis Bad Bramstedt angesteuert, an denen der Hochschullehrer im Ruhestand jeweils einen Kurzvortrag hielt. Start war am Rondeel in Kiel. Dort markiert ein drei Meter hoher Sandstein-Obelisk das Ende der Chaussee. Er würdigte den Auftraggeber und königlichen Landesherrn Friedrich VI.  Die Teilnahme an der Exkursion war für alle Teilnehmer kostenfrei.
Lesen Sie den Bericht von Leonie Rossdam, SH-Heimatbund

03. Mai 2023:
Naturkundlicher Spaziergang Molfsee
Beginn: 18.00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Friedhof Osterfeld
(in Zusammenarbeit mit dem Natur- und Umweltschutzverein Molfsee e.V. )

Foto: Joachim Domdey


Rundwanderung vom Friedhof Osterfeld über die Felder in Richtung Mielkendorf bis zur Abzweigung an den Flächen der Landesforsten vorbei zum Poggenkrugsweg und zurück über den Wollbergsredder mit Besuch auf der Streuobstwiese. Auf der etwa zweistündigen Wanderung konnten unter der kundigen Führung von Herrn Harder über 30 verschiedene Vogelarten gehört und entdeckt werden.